, Juniorinnen C

Jun. C grün: Zwei umkämpfte Spiele dank guter Teamleistung gewonnen

Skorpion Emmental grün vs. Lejon Zäziwil 5:1 (3:0)

Nach der kleinen Meisterschaftspause starteten wir gegen Lejon Zäziwil in den heutigen Tag. Wir gingen mit viel Motivation und Freude ins Spiel gegen unseren Kantonsrivalen. Gestartet sind wir allerdings mit etwas Schwierigkeiten. Unsere Pässe kamen nicht an und bei den Abschlüssen war nicht viel Überzeugung dabei. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns etwas verbessern und die Abschlüsse mit mehr Überzeugung aufs Tor bringen. Somit konnten wir drei Tore erzielen. Das 3:0 war dann auch das Resultat nach der ersten Halbzeit.

Nach der Pause starteten wir gleich wie in die erste Halbzeit mit Schwierigkeiten, ausserdem haben wir uns dem Tempo von unserem Gegner angepasst. Dieses Mal konnte Lejon dies ausnützen und auf 3:1 verkürzen. Lejon konnte sich mehr Chancen erarbeiten, diese jedoch nicht ausnutzen. Wieder gegen Ende der Halbzeit konnten wir uns fangen und uns mehr Chancen erarbeiten. Wir fingen an mit Überzeugung zu spielen, zu kämpfen und zusammen zu spielen. Dies bezweckte das wir 2 weitere Tore erzielen konnten. Trotz nicht gutem Start gewannen wir dieses Spiel mit 5:1.  

Skorpion Emmental grün vs. UH BEO2  8:4 (2:3)  

Nach dem Sieg im ersten Spiel gegen Lejon stand nun das Spiel gegen BEO an. Uns war bewusst, dass BEO mit einem starken Team antreten würde. Beide Teams wollten dieses Derbyspiel für sich entscheiden und als Sieger vom Feld gehen.  

So starteten wir mit grosser Vorfreude in das Spiel. Zu Beginn hatte wir einige Schwierigkeiten: ungenaue blinde Pässe, zu wenige Sprints oder auch eine mangelnde Abschlussqualität. BEO startete jedoch sehr schnell und wach. So erzielten sie schon nach kurzer Zeit den ersten Treffer. Es dauert nicht lange und da pfiff der Schiedsrichter noch zwei weitere Tore für BEO. Nach diesen Startschwierigkeiten konnten auch wir den Ball ins Tor bringen. Später gelang uns auch noch der Anschlusstreffer zum 2:3. Dies war dann auch das Resultat nach der ersten Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit starteten wir noch nicht ganz überzeugt und so konnte BEO das 2:4 erzielen. Unsere Abschlussqualität war immer noch mangelhaft. Jedoch konnten wir nach einer Weile trotzdem ausgleichen. Jetzt waren wir zurück im Spiel. Mit der Zeit gelangen uns immer bessere Pässe und wir erzielten weitere Tore. In den letzten fünf Minuten konnten wir genau unser Spiel aufbauen. So fiel der Ball noch mehrmals ins gegnerische Tor. Das Schlussresultat lautete 8:4. So entschieden wir dieses Derby trotz einigen Schwierigkeiten doch noch für uns.        

Das Team grün hatte in dieser Runde die ersten knappen Spiele, auch musste man das erste Mal auf einen Rückstand reagieren. Dank einer guten Teamleistung und einer Tempoerhöhung in den letzten fünf Minuten in beiden Spielen, konnte man trotzdem beide Spiele für sich entscheiden. In dieser Runde hat das Team eine sehr gute Moral gezeigt, nie aufgegeben und die zwei Siege erkämpft. Heja Skorps!!    

Für die Skorps im Einsatz: Aeschlimann Sina, Jau Marylou, Jörg Ava, Kobel Lea, Bärtschi Chantal, Lehmann Joline, Löffel Elena, Rentsch Lisa, Stucki Svenja, Täschler Lina, Wyss Luana, Bieri Elvira, Schmid Rahel, Lehmann Joa