Vereinigung

Chronik UHV Skorpion Emmental

Warum die Skorps gegründet wurden

Um den vom Unihockey begeisterten Mädchen und Frauen eine bessere Perspektive zu schaffen, wurde 2003 durch die Vereine UHC Bowil, UHT Eggiwil und UHT Schüpbach die Frauenunihockeyvereinigung UHV Skorpion Emmental gegründet. Sie hat sich in den letzten Jahren stetig vergrössert und zählt nach der Übernahme der Spielerinnen vom UHT Uetigen (Saison 2009/10) und deren vom UHC Grünenmatt (Saison 2010/11) aktuell 155 Aktivmitglieder, 16 Passiv- und fünf Ehrenmitglieder.

Gründungsjahr: 2003

Mitglieder: 155 Aktivmitglieder (Stand September 2019)

Wichtigste Erfolge der Skorps-Ggeschichte

  • Saison 2018/19
    Playoff-Halbfinal NLA und Cup-Halbfinal

  • Saison 2017/18
    Cup-Halbfinal

  • Saison 2015/2016
    Playoff-Halbfinal NLA (Qualifikation 2. Rang)

  • Saison 2014/2015
    Schweizermeister Juniorinnen U21A
    Playoff-Halbfinal NLA

  • Saison 2013/2014
    Schweizermeister Juniorinnen U21A

  • Saison 2012 / 2013
    Schweizermeister Damen NLB
    Aufstieg NLA

  • Saison 2011 / 2012
    Aufstieg NLB
    Schweizermeister Juniorinnen U21A
    Vize-Schweizermeister Juniorinnen B

  • Saison 2007 / 2008
    Schweizermeister Juniorinnen C