> Zurück

Erstes Meisterschaftsspiel der U21A, 0 Punkte

Rist Leonie 16.09.2019

Um 09:00 Uhr stiegen die jungen Skorpione mit Vorfreude auf den Saisonstart in den Car und machten sich auf den Weg nach Zug.

Im ersten Drittel gingen die Skorpione nach 5 Minuten in Führung, doch die Antwort der Gegnerinnen kam rasch. Knapp 30 Sekunden später war die Partie wieder ausgeglichen. Wenige Minuten später gingen die Zugerinnen in Führung und so blieb das Resultat bis zur ersten Drittelspause.

Wie im ersten Drittel erzielten die Skorpione auch im zweiten Drittel das erste Tor und somit glichen die Emmentalerinnen die Partie aus. Kurze Zeit später gelang es den Skorpionen in Führung zu gehen. Die Antwort der Zugerinnen kam einige Minuten später und kurz darauf gingen die Gegnerinnen wieder in Führung.

Nach der zweiten Drittelspause blieb das Spiel relativ ausgeglichen. In der 41. Minute konnten die Zugerinnen ihren Vorsprung jedoch noch auf 3:5 erhöhen. Der Spielstand blieb bis zum Schlusspfiff unverändert und die Emmentalerinnen mussten mit einer Niederlage nach Hause reisen.

Skorpion Emmental Zollbrück - Zug United 3:5 (1:2, 2:2, 0:1) Dreifachsporthalle Kantonsschule Zug, Zug. 91 Zuschauer. SR Fuchs/Rohner.

Tore: 6. M. Gerber (A. Marti) 0:1. 7. A. Reber 1:1. 11. S. Dubyk (V. Knüsel) 2:1. 25. A. Lanz (N. Wermuth) 2:2. 27. L. Schlatter (N. Ritter) 2:3. 32. N. Berchtold (B. Böhi) 3:3. 36. A. Reber (V. Knüsel) 4:3. 41. A. Reber (M. Horvath) 5:3.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.

Skorpion Emmental: Aeschbacher, Bichsel, Marti, S. Gerber, Grundbacher, M. Gerber, Lanz, Rexhepaj, Lüthi, Schlatter, Wermuth, Jutzi, Philipp, Ritter, Haussener, Rist, Julia Bieri, Wyss, Kiener

Bemerkungen: Skorpion Emmental ohne Jasmin Bieri (NLA).