> Zurück

Souveräner Saisonstart mit zwei eindeutigen Siegen

Kuratli Flavia 16.09.2019

Die Damen NLA gewinnen beim Aufsteiger SU Mendrisiotto souverän 0:11 und starten so optimal in die neue Meisterschaft. Zudem holen sich die Emmentalerinnen den Pflichtsieg im Cup diskussionslos mit 17:2 gegen piranha academy regio.

Das Spiel startete perfekt, denn nach nur 14 Sekunden erzielte Janine Thomi den Führungstreffer für ihr Team. Doch danach gelang beiden Teams nichts Zählbares mehr. Die lange Reise ins Tessin schien den Damen NLA doch noch etwas in den Knochen zu sitzen.

In der ersten Pause hat der neue Headcoach Lukas Schüepp die richtigen Worte gefunden. Sein Team agierte im zweiten Drittel besser und so konnte Lara Kipf in der 25. Minute auf 0:2 erhöhen. Nur gerade 34 Sekunden später schloss Marylin Thomi eine schöne Ballstafette zum 0:3 ab. Nachdem eine der zahlreichen Strafen folgenlos überstanden wurde, zeigten sich die Emmentalerinnen wieder vor dem gegnerischen Tor. In der 36. Minute erzielte Lara Kipf ihr zweites persönliches Tor. Innerhalb der nächsten 47 Sekunden trafen auch Corina Grundbacher und Nathalie Spichiger für ihre Farben. Den Schlusspunkt dieses Drittels setzte Marylin Thomi mit dem 0:7.

Nun galt es den Schwung ins letzte Drittel mitzunehmen. Nathalie Spichiger und Sonia Brechbühl konnten weitere Tore für ihre Mannschaft erzielen. Als Doris Berger in der 56. Minute in Unterzahl das 0:10 schoss, war die Freude bei den Skorps gross. Den Schlusspunkt setzte Nathalie Spichiger in Überzahl mit ihrem dritten persönlichen Treffer.

 

Nur einige Stunden später traten die Emmentalerinnen die nächste Reise nach Chur an. Dort wartete der erste Cupgegner, piranha academy regio.

Im ersten Drittel gelang den Skorpions beinahe alles. Sie bekamen den nötigen Platz und konnten trotz einigen Eigenfehlern das Spiel gestalten. In der 5. Minute profitierte Sandra Briggen nach einem Abpraller und noch in derselben Minute lenkte Lara Kipf mit einem Backhand-Schuss ein. Weiter traf Nadia Reinhard mit einem Weitschuss sowie Jasmin Bieri dreifach immer von der linken Seite. Das Drittel schlossen die Treffer von Flavia Kuratli und Lara Kipf ab, welche durch die Löcher und einem schnellen Passspiel den Platz erhielten, um sich in Szene zu setzen. Mit einem 9:0 für Skorpion Emmental Zollbrück ging es in die erste Pause.

Zu leger setzten die Skorpions das zweite Drittel fort. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr bis zum Schluss sauber ausgeführt, die Bälle wurden unkontrolliert gespielt und dem Gegner wurden Chancen zugelassen. In der 23. Minute nutzte Laura Taboas die Möglichkeit und versenkte zum ersten Treffer von piranha academy regio. Während dem die Emmentalerinnen vermehrt versuchen ins Spiel zurückzufinden, drehen die Churerinnen weiter auf. Elin Mettier erzielte nach einem Konter den zweiten Treffer und verkürzte auf 9:2. Bevor die Sirene für die zweite Pause erklang, konnte sich Janine Thomi durchsetzen und zum 10:2 einnetzen.

Im letzten Drittel übernahmen die Skorpions wieder die Kontrolle und verdeutlichten den Ligaunterschied. Mirjam Mosimann, Lara Kipf, Lena Baumgartner und Karin Bieri konnten sich als Torschützinnen feiern lassen.

Der Start in die neue Saison ist trotz zwei weiten Carreisen nach Mendrisio sowie nach Chur dank zwei guten Dritteln geglückt. Allerdings ist im Hinblick auf die nächsten Spiele mit grösserer Gegenwehr zu rechnen, wodurch es auch auf Seiten der Emmentalerinnen eine Leistungssteigerung bedarf. 

SU Mendrisiotto - Skorpion Emmental Zollbrück 0:11 (0:1, 0:6, 0:4) Palestra Liceo Cantonale di Mendrisio, Mendrisio. 100 Zuschauer. SR Niedermann/Pestoni.

Tore: 1. J. Thomi (F. Kuratli) 0:1. 25. L. Kipf (J. Thomi) 0:2. 26. M. Thomi (L. Baumgartner) 0:3. 36. L. Kipf (L. Baumgartner) 0:4. 36. C. Grundbacher (L. Baumgartner) 0:5. 36. N. Spichiger (L. Liechti) 0:6. 40. M. Thomi (L. Baumgartner) 0:7. 47. N. Spichiger (F. Kuratli) 0:8. 54. S. Brechbühl (L. Kipf) 0:9. 57. D. Berger (S. Brechbühl) 0:10. 60. N. Spichiger (N. Reinhard) 0:11.

Skorpion Emmental: Bircher; Reinhard, Liechti; Berger, Itänen; M. Thomi, Sturzenegger; J.Thomi, Kuratli, Spichiger; Kipf, Suominen, Brechbühl; Grundbacher, Maurer, Krähenbühl; Briggen, K. Bieri, Ritter, J. Bieri, Locher.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SU Mendrisiotto. 4mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.

Bemerkungen: Skorpions ohne Buri (verletzt) und Mosimann (abwesend). Spichiger und Tomnasini als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

 

piranha academy regio - Skorpion Emmental Zollbrück 2:17 (0:9, 2:1, 0:7) Sand, Chur. 58 Zuschauer. SR Siegenthaler/Siegfried.

Tore: 5. S. Briggen (F. Kuratli) 0:1. 5. L. Kipf 0:2. 9. N. Reinhard (L. Liechti) 0:3. 10. J. Bieri (S. Sturzenegger) 0:4. 11. J. Bieri (S. Sturzenegger) 0:5. 13. J. Bieri (M. Thomi) 0:6. 14. F. Kuratli (N. Reinhard) 0:7. 14. L. Kipf (D. Berger) 0:8. 18. L. Kipf (N. Suominen) 0:9. 23. L. Taboas (E. Mettier) 1:9. 27. E. Mettier (L. Taboas) 2:9. 28. J. Thomi 2:10. 43. M. Mosimann (J. Maurer) 2:11. 47. L. Kipf (K. Bieri) 2:12. 48. L. Baumgartner (S. Briggen) 2:13. 51. L. Kipf (D. Berger) 2:14. 53. L. Kipf 2:15. 58. L. Baumgartner (N. Reinhard) 2:16. 58. K. Bieri (L. Kipf) 2:17.

Skorpion Emmental: Locher; Reinhard, Liechti; Berger, Itänen; M. Thomi, Sturzenegger; J.Thomi, Kuratli, Briggen; Kipf, Suominen, Baumgartner; Grundbacher, Maurer, J. Bieri; Mosimann, K. Bieri, Bircher.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen piranha academy regio.

Bemerkungen: Skorpions ohne Buri und Krähenbühl (verletzt), Brechbühl und Spichiger (abwesend). Geburtstagskinder Siegfried (Schiedsrichter) und Briggen wurden ausgezeichnet.