> Zurück

U21A: Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel

Eisenhut Cynthia 13.09.2020

Juniorinnen U21A: UHV Skorpion Emmental – Piranha Chur 1:5 (1:0/0:2/0:3)

Niederlage im ersten Meisterschaftsspiel

Trotz gutem Start im ersten Drittel mit 1:0 gelang es den Skorpionen nicht den Vorsprung weiter auszubauen. Die weiteren Drittel verliefen ausgeglichen, jedoch fand der Ball kein weiteres Mal sein Glück im gegnerischen Tor. Hingegen mussten die Skorpione 5 Tore der Gegnerinnen hinnehmen.

Bereits zu früher Morgenstunde nahmen die Emmentalerinnen den Weg nach Chur auf sich. Nach einer ca. 3 stündigen Car fahrt startete um 12:00 Uhr die Partie gegen die Churerinnen. Das erste Drittel war von Beginn an sehr ausgeglichen. Kein Team schaffte es die Oberhand zu gewinnen. Schliesslich konnte doch noch der erste Treffer zugunsten der Emmentalerinnen erzielt werden. Somit gingen die Skorpione durch den Torschuss von Marti in der letzten Spielminute des ersten Drittels mit 1:0 in Führung. Damit war das erste Drittel zu Ende.

Das zweite Drittel begann, wie das erste Drittel begonnen hatte. Beide Teams hatten ihre Chancen, welche jedoch in den ersten 10 Minuten des Drittels nicht ausgenutzt werden konnten. Kurz nach der Hälfte des Drittels schafften es Chur jedoch den Ausgleichstreffer zum 1:1 zu erzielen. Kurz daraufhin konnten die Skorpione sich in einem Überzahlspiel versuchen, da Chur eine 2 Minuten Strafe hinnehmen musste. Trotz der Überzahl gelang es den Skorpionen nicht den Ball ins Tor zu bringen. Kurze Zeit später mussten die Emmentalerinnen jedoch erneut einen Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen. Mit diesem Resultat ging es dann auch in die letzte Drittelspause.

Mit den Inputs unser Trainer und der Motivation dieses Spiel noch zu unseren Gunsten zu drehen gingen wir ins letzte Drittel. Um in diesem Drittel noch alles heraus zu holen stellten die Trainer auf zwei Linien um. Kurz nach Anpfiff bekamen die Emmenthalerinnen jedoch erneut einen Gegentreffer zum 1:3. Danach fanden sich die Skorpione wieder im Spiel ein und das Spiel ging ausgeglichen weiter. Es gelang den Emmentalerinnen jedoch nicht erneut die Torhüterin der Churerinnen zu bezwingen. So nahmen die Trainer der Skorpione kurz vor Ende des dritten Drittels noch ein Timeout um mit 6 Feldspielerinnen weiter zu spielen. Das Überzahlspiel funktionierte hingegen nicht so, wie gedacht und die Gegnerinnen konnten noch zwei weitere Tore erreichen. Somit endete die erste Partie der Saison zugunsten der Churerinnen und die Skorpione mussten mit ihrer ersten Niederlage in der Meisterschaft nach Hause fahren. Endresultat nach 60 Spielminuten 1:5.

Matchtelegramm 12.09.2020 – Gewerbliche Berufsschule, Chur, 86 Zuschauer

Tore: 20. Marti 1:0, 26. Darms (Niggli) 1:1, 35. Wyss (Mettier A.) 1:2, 43. Koch V. 1:3, 58. Koch V. (Mettier A.) 1:4, 59. Darms (Hagmann) 1:5

Strafen: 1x 2 Minuten gegen Piranha Chur.

UHV Skorpion Emmental: Jeige; Schaad; Hasler; Siegenthaler M.; Gerber; Jutzi; Lanz; Eisenhut; Siegrist; Lüthi S.; Kiener; Schlatter; Schwendimann; Bieri Ju.; Aeschlimann; Lüthi J.; Wermuth; Rüegger; Schneeberger; Marti; Bieri Ja.

Piranha Chur: Koch V.; Stieger; Keel; Darms; Vaerini; Gansner; Strebel; Tanner; Buchmann; Schlegel; Niggli; Wyss, Moser; Mettier A.; Hagmann; Mettier E.; Koch D.; Amato; Zendralli; Joos; Holle; Mir

Bemerkungen: Skorps ohne Strahm Lisa; Rist Leonie; Siegenthaler Jana; Philipp Helena

Bestplayer: Skorpion Livia Schneeberger; Piranha Chur Noora Holle