// NLA: UHV Skorpion - Wizards Bern Burgdorf 5-7

Wizards Bern Burgdorf neue Nummer 1 im Kanton

Die Skorpion Emmental Zollbrück verlieren vor Heimpublikum trotz intensiver Aufholjagd mit 5:7 gegen den Kantonsrivalen aus Burgdorf. Somit verbleiben die Skorps in der Tabelle auf dem 4. Zwischenrang, während die Wizards den 3. Platz bestätigen können.


Das Spiel begann direkt mit einem hohen Tempo und bereits in der 6. Minute kam Lena Baumgartner zur ersten gefährlichen Chance. Die Skorpionin scheiterte aber am Torgehäuse, denn sie traf nur die Latte. Kurz darauf waren es aber die Burgdorferinnen, die das erste Goal feiern konnten. Simone Wyss erzielte nach einem Querpass in den hohen Slot das 1:0. In der 17. Minute gelang Lara Kipf mit einem Rückhand-Volley den Ausgleichstreffer. Kurz vor Drittelsende konnten Wizards Bern Burgdorf wieder in Führung gehen. Lea Hanimann profitierte von einer schlechten Zuteilung der Skorpions und erzielte das 2:1 für die Gastmannschaft aus Burgdorf. 


Im Mitteldrittel drehten die Burgdorferinnen auf und schossen in der 27. Minute ihren nächsten Treffer. Simone Wyss erkämpfte sich den Ball und verwertete eiskalt zum 3:1. Einige Minuten später war es wieder Simone Wyss, welche die Lücken clever ausnutzte und auf Pass von Brigitte Mischler den vierten Treffer für Bern Burgdorf erzielte. Noch nicht genug, denn in der 38. Minute bauten die Burgdorferinnen die Führung noch weiter aus. Lea Hanimann ging erneut vergessen und lochte zum 5:1 ein. Die Skorpions waren regelrecht überfordert und fanden in diesem Drittel nicht ins Spiel hinein.


Skorpion Emmental Zollbrück mussten im letzten Drittel reagieren, wenn sie dieses Spiel noch für sich entscheiden wollten. Wie einen umgekehrten Handschuh bestritten die Skorpioninnen die letzten 20 Minuten. In der 44. Minute erzielte Nathalie Spichiger nach einem geblockten Schuss das 5:2. Gleich darauf traf Lena Baumgartner souverän zum 5:3. Somit waren die Skorpions zurück im Spiel. Doch in der 47. Minute erlosch der Hoffnungsschimmer wieder ein wenig, denn Simone Wyss konnte sich zum vierten Mal als Torschützin feiern lassen. Wizards Bern Burgdorf stellte den 3-Tore-Vorsprung wieder her. In der 54. Minute wurde es nochmals spannend, da Lena Baumgartner auf Pass von Nadine Krähenbühl das 4:6 erzielt hat. Mit einer Feldspielerin anstelle der Torhüterin setzten die Skorpions alles auf eine Karte und in der 59. Minute zappelte dann auch das Netz. Nathalie Spichiger versenkte nach einem Querpass von Flavia Kuratli zum 5:6. Der letzte Treffer gelang den Burgdorferinnen durch Nadia Cattaneo, die den Ball ins leere Tor schoss. Somit endete das Berner Derby zwischen Skorpion Emmental Zollbrück und WIzards Bern Burgdorf mit einem Resultat von 5:7.


Skorpion Emmental Zollbrück - Wizards Bern Burgdorf 5:7 (1:2, 0:3, 4:2)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. 188 Zuschauer. SR Friemel/Hasselberg.
Tore: 8. S. Wyss (B. Mischler) 0:1. 17. L. Kipf (T. Walter) 1:1. 20. L. Hanimann (M. Hintermann) 1:2. 27. S. Wyss 1:3. 29. S. Wyss (B. Mischler) 1:4. 38. L. Hanimann (M. Hintermann) 1:5. 44. N. Spichiger (M. Thomi) 2:5. 46. L. Baumgartner (N. Krähenbühl) 3:5. 47. S. Wyss (L. Cina) 3:6. 54. L. Baumgartner (N. Krähenbühl) 4:6. 59. N. Spichiger (F. Kuratli) 5:6. 59. N. Cattaneo 5:7.
Skorpion Emmental: Limacher; Berger, Walter; J. Thomi, Rindisbacher; K. Bieri, M. Thomi; Kipf, Krähenbühl, Baumgartner; Brechbühl, Maurer, Spichiger; Grundbacher, Kuratli, Buri; Brenner, J. Bieri, Liechti, Reinhard, Briggen.
Strafen: Keine Strafen gegen Skorpion Emmental Zollbrück und Wizards Bern Burgdorf.
Bemerkungen: Kipf und Hintermann als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Skorpions ohne Mosimann und Rothenbühler (beide verletzt).

.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS