// U21A: UHV Skorpion - Piranha Chur 5-6 n.V.

Knapp am Sieg vorbei

Bis in die Verlängerung führte der ausgeglichene Kampf gegen Piranha Chur. Den Siegestreffer erzielten letztendlich die Gegnerinnen.


Die Rückrunde startete für die Skorpione um 17:00 Uhr gegen Piranha Chur. Konzentriert bestritten wir das erste Drittel, welches fair und ausgeglichen verlief. Das erste Tor sicherten sich die Piranhas in der 3. Spielminute, woraufhin M. Fankhauser zwei Minuten später im Alleingang den Ausgleichstreffer erzielte. Im Verlaufe des Drittels konnten beide Teams noch ein weiteres Tor auf ihrer Seite sichern, so dass es mit dem Spielstand von 2:2 in die erste Pause ging. 


Mit taktischen Tipps der Trainer ging es auf ins zweite Drittel. Weiterhin verlief das Spiel ausgeglichen, nicht aber chancenlos. In der Mitte des Drittels gerieten die Skorpione erneut in Rückstand, welchen sie jedoch in derselben Minute wieder wettmachten. Kurz vor Ende des Drittels versenkten die Churerinnen erneut denn Ball im gegnerischen Tor, wodurch die Teams mit dem Zwischenstand von 3:4 in die Drittelpause gingen.


Mit der Umstellung auf zwei Linien und neuem Siegeswillen, machten sich die Skorpione auf ins letzte Drittel. Dieses begann mit einer souveränen Einzelaktion von J. Thomi, welche vier Sekunden nach Beginn den Ausgleichstreffer erzielte. Sie setzte die Traineransprache sehr genau um. Die nächsten 10 Minuten verliefen torlos, das Spiel blieb jedoch spannend. In der 51. Spielminute gingen die Piranhas erneut in Führung. Nach zwei Minuten schafften die Skorpione aber auch diesen Rückstand auf 5:5 auszugleichen. Die kämpfenden Spielerinnen wurden von der Bank aus unterstützt und gaben Vollgas, doch der Spielstand blieb unverändert.


Also ging es in die Verlängerung. Hier erzielte Piranha Chur durch einen Konterangriff in der ersten Minute der Verlängerung den Siegestreffer. Die Skorps zeigten grosse Moral und kamen nach jedem Rückstand wieder zurück. Somit gehen die Emmentalerinnen trotz Niederlage mit einem guten Gefühl aus diesem Spiel heraus.


Ballsporthalle Oberemmental (BOE) Zollbrück, 116 Zuschauer, Schiedsrichter Giorgio Fonio/Sergio Leonetti
Tore: 3. M. Wick (L. Ediz) 0:1. 5. M. Fankhauser 1:1. 9.V. Koch (D. Koch) 1:2. 20. J. Sahli 2:2. 30. A. Niggli 2:3. 30. S. Lüthi (J. Bieri) 3:3. 39. M. Wick (S. Krausz) 3:4. 41. J. Thomi 4:4. 51. V. Koch (A. Niggli) 4:5. 53. J. Thomi (S. Aeschbacher) 5:5. 61. V. Koch 5:6.
Strafen: Keine Strafen für die Skorps. 1mal 2 Minuten gegen Piranha Chur.
UHV Skorpion Emmental: Bichsel, Marti, Briggen, Sahli, Gerber, Fankhauser, Beer, Aeschbacher, Grundbacher, Holle, Thomi, Schlatter, Lanz, Lüthi, Rexhepaj, Ritter, Jutzi, Philipp, Rist, Bieri, Wyss, Wermuth
Piranha Chur: Darms, Putzi, Jakob, V. Koch, Joos, Mettier, Krausz, Loher, Ediz, Blumenthal, Berchtold, Niggli, Kasper, Hagmann, Holle, Wick, Wyss, Werthan, Rava, d`Agostini, D. Koch
Bestplayer: Skorpion Naja Ritter; Piranha Chur Dina Koch

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS