// KBUV-Cup: UHV Skorpion - Tigers Langnau U16 8-6 (1/8 Final)

Sieg gegen die U16 Jungs der Tiger

Auch nach dem anstrengenden Spiel des vorherigen Tages konnten die Skorps souverän in den 1/8 Final des KBUV-Cups starten. Nach dem ersten Drittel führten unsere Juniorinnen bereits mit einem Tor mehr als die Tigers-Jungs. Das mittlere Drittel war dann ziemlich ausgeglichen. Im letzten Drittel holten die Skorps schlussendlich noch verdient den Sieg.


Viel Zeit blieb den Skorps nicht die Niederlage gegen die Oberländerinnen am Samstag zu verdauen, denn am Sonntagnachmittag stand bereits der 1/8 Final gegen die U16 Junioren der Tigers an. Gleich zu Beginn der Partie zeigten die Skorps jedoch, dass von Trauer keine Rede mehr war. In der ersten Spielminute erzielten sie durch einen Schuss von Sahli den Führungstreffer. Knappe 10 Minuten später zog Bieri alleine vor das gegnerische Tor und schoss den nächsten Treffer für die Skorpions. Auch die Jungs wollten sich aber nicht so leicht geschlagen geben. Sie versenkten den Ball in der Mitte des Drittels in unserem Tor. Das Drittel endete somit mit einem Spielstand von 2:1.


Im zweiten Drittel haben die Emmentalerinnen den Start leider etwas verschlafen. Wir liessen den Gegner zu Torchancen kommen und konnten die Jungs manchmal mit ihrer flinken Spielweise nicht stoppen. Dies nutzten sie konsequent aus und drehten das Spiel zum 2:3. Glücklicherweise wachten dann die Skorps wieder auf. Durch guten Körpereinsatz und vielen schnellen Pässen konnten die Tigers wieder überholt werden. Zum Schluss dieses Drittels musste unser Goalie Holle noch ein Tor hinnehmen. Somit war der Spielstand nach zwei Dritteln mit 4:4 ausgeglichen.


Im letzten Drittel gaben die Skorps nochmals Vollgas. Das gute Zusammenspiel und die überlegten und souveränen Pässe waren dabei sehr hilfreich. Insgesamt purzelten 4 Bälle in das gegnerische Tor. Jedes Tor passierte durch einen schönen Pass einer Mitspielerin oder durch gute Slotarbeit bei den Abprallern. Unsere hohe Führung machte den Jungs zu schaffen. Sie liessen den Zwischenstand von 8:4 nicht einfach so auf sich sitzen. Auch sie konnten dann gegen Ende des Spiels noch zweimal jubeln, da auf der Seite der Skorps die Effizienz etwas nachliess. Das Spiel wurde dann schlussendlich mit einem Endstand von 8:6 für die Emmentalerinnen abgepfiffen. 82 Zuschauer sahen ein interessantes Spiel.


Wir konnten aus diesem Spiel viel Erfahrung mitnehmen. Das Tempo ist in einem Spiel gegen Jungs immer sehr hoch und intensiv. Die Skorps haben diesen Match gut gemeistert. Wir sind gespannt, welcher Gegner uns im ¼ Final erwartet.


Matchtelegramm 14.10.2018 – Ballsporthalle Zollbrück, SR: Uebersax/Zysset, 82 Zuschauer
Tore: 1. Sahli (Gerber) 1:0; 9. Bieri (Lüthi) 2:0; 11. 2:1; 22. 2:2; 22. 2:3; 24. Lüthi (Marti) 3:3; 25. Lüthi (Marti) 4:3; 37. 4:4; 41. Briggen (Lanz) 5:4; 44. Wyss (Wermuth), 6:4; 45. Fankhauser (Aeschbacher) 7:4; 50. Ritter (Fankhauser) 8:4; 51. 8:5; 58. 8:6
Strafen: 1x 2 Minuten Strafen gegen UHV Skorpion Emmental
UHV Skorpion Emmental: Holle, Ritter, Lanz, Philipp, Jutzi, Wermuth, Sahli, Bieri, Gerber, Marti, Lüthi, Schlatter, Rist, Rexhepaj, Aeschbacher, Bichsel, Wyss, Briggen, Beer, Thomi, Fankhauser, Grundbacher
Bestplayer: Skorpion Nicole Wermuth; Tigers Fabian Stucki

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS