// NLA: Wizards Bern Burgdorf - UHV Skorpion 2-6

Derby Sieg!

...können sich aber gegen Burgdorf gleich mit 6:2 durchsetzen.


Das Berner Derby versprach nochmals ein Spiel auf Augenhöhe. Die Partie begann beidseitig verhalten. Die Spiele am Samstag raubten beiden Mannschaften bereits viel Energie und so dauerte es ein wenig bis die Frauen wieder in die Gänge kamen. In der 9. Minute stimmte die Zuteilung der Skorpioninnen nicht und Evelina Garbare hatte freie Schussmöglichkeit. Diese Chance nutzte sie und versenkte den Ball zum 1:0 für die Wizards. Das Spiel blieb weiterhin eher träge und Unkonzentriertheiten gab es bei beiden Teams. So blieb der Treffer der Burgdorferin dann auch der Einzige im ersten Drittel.


Im Mitteldrittel wurde das Tempo dann erhöht und es kamen vermehrt Passkombinationen, die zu gefährlichen Torchancen geführt haben, zu Stande. Nach einer Ballübergabe in der Mitte, zog Jana Rothenbühler Richtung Bande und schoss den Ball zum Ausgleichstreffer halbhoch in die weite Torecke. Nicht einmal eine Minute später traf Nathalie Spichiger im Alleingang nach einer Ballerorberung zum 2:1 für den UHV Skorpion Emmental Zollbrück. Langsam übernahmen die Skorpions die Oberhand im Spiel und erspielten sich immer wieder Torchancen. In der 31. versenkte erneut Jana Rothenbühler einen Weitschuss souverän in die obere, rechte Ecke. Nach einem Stockschlag musste Nadine Krähenbühl für zwei Minuten auf die Strafbank. Lange hielten sich die Skorpioninnen mit einer Frau weniger gut im Spiel. Doch drei Sekunden vor Strafablauf schlich sich Lena Cina in den freien Raum und erzielte den Anschlusstreffer für die Burgdorferinnen. 


Das letzte Drittel versprach noch einmal viel Spannung. Doch dann drehten die Skorpions noch einmal auf. Nach einem Abpraller konnte Flavia Kuratli abstauben und den Vorsprung für die Gastmannschaft auf 4:2 erhöhen. Wegen einem erneuten Stockschlag musste diesmal die Burgdorferin Simone Wyss für zwei Minuten aussetzen. Die Überzahlsituation nutzten die Skorpioninnen eiskalt aus und Sonia Brechbühl traf zum 5:2. Noch nicht genug, denn nach einem schnellen Konter lancierte Lisa Liechti Flavia Kuratli, die den Ball diskussionslos im Gehäuse versenkte. Somit gewann der UHV Skorpion Emmental Zollbrück das Kantonsduell gleich mit 6:2 und befinden sich nun auf dem dritten Tabellenrang.


Wizards Bern Burgdorf - Skorpion Emmental Zollbrück 2:6 (1:0, 1:3, 0:3)
Neue Schützenmatt, Burgdorf. 178 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 9. E. Garbare (M. Buri) 1:0. 28. J. Rothenbühler (J. Maurer) 1:1. 29. N. Spichiger 1:2. 31. J. Rothenbühler (L. Kipf) 1:3. 40. L. Cina (B. Mischler) 2:3. 45. F. Kuratli 2:4. 51. S. Brechbühl (F. Kuratli) 2:5. 59. F. Kuratli (L. Liechti) 2:6.
Skorpion Emmental: Brenner; Reinhard, Liechti; Grundbacher, Rindisbacher; Rothenbühler, Berger; Brechbühl, Kuratli, Spichiger; Walter, Krähenbühl, Buri; Kipf, Maurer, Baumgartner; Limacher, Mosimann, Thomi, Bieri.
Strafen: Eine 2 Minutenstrafe gegen Wizards Bern Burgdorf und eine 2 Minutenstrafe gegen Skorpion Emmental Zollbrück.
Bemerkungen: Kuratli und Garbare als beste Spielerinnen ausgezeichnet.

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS