// U21A: UHC Waldkirch - St.Gallen - UHV Skorpion 2-9

Erster Saisonsieg für die Skorpion in St.Gallen

In der dritten Meisterschaftsrunde konnten sich die Skorpione, nach vielen Strafen und zahlreichen Tore, die ersten drei Punkte erspielen.


Bereits am Morgen begann die Carfahrt mit unserem Lieblingschauffeur Max nach St. Gallen. Zu Beginn der Partie hatten die Skorpione viele Torchancen. Doch in der siebten Spielminute erzielte unser Gastgeber das 0:1. Die Antwort der Skorpione kam sofort und so war die Partie nach nur 10 Sekunden bereits gedreht. Briggen und Fankhauser trafen zum Ausgleich und zur Führung. Kurz darauf gingen die Emmentalerinnen im Powerplay in Führung. Mit 3:1 durften die jungen Skorpione in die erste Pause gehen.


Im zweiten Drittel ging das Spiel munter weiter. In der 26. Spielminute konnten die Gäste den Spielstand auf 4.1 erhöhen. Kurz darauf erzielten die jungen Emmentalerinnen das 5:1. Mit 6:1 gingen die Skorpione ins dritte und letzte Drittel.
Es begann mit einem weiteren Tor der Skorpione. Mit Siegeswillen und viel Spielfreude gewannen die Skorpione das Spiel mit 9:2.


Was gibt es noch zu sagen zu diesem Spiel? Fast die Hälfte der 47 Zuschauer waren wegen den Skorps in St. Gallen – herzlichen Dank für die grosse Unterstützung. Leider boten die Teams kein herausragendes Spiel. Erfreulich für die Skorps: Sämtliche 19 Feldspielerinnen kamen zu Spielzeit und im letzten Drittel absolvierte U17 Goalie Jil Haussener ihre Premiere auf U21A-Niveau erfolgreich.


Sporthalle Tal der Demut, St. Gallen. 47 Zuschauer. SR Jung/Luder.
Tore: 8. D. Leu 1:0. 8. S. Briggen 1:1. 8. M. Fankhauser (A. Marti) 1:2. 14. A. Lanz (J. Sahli) 1:3. 27. S. Aeschbacher (A. Marti) 1:4. 28. S. Lüthi (S. Briggen) 1:5. 39. S. Aeschbacher (J. Bieri) 1:6. 41. J. Thomi (L. Wyss) 1:7. 46. S. Briggen (L. Wyss) 1:8. 51. J. Morosi 2:8. 56. A. Lanz (S. Briggen) 2:9.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Waldkirch-St. Gallen. 5mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.
UHV Skorpion Emmental: Grundbacher, Aeschbacher, Gerber, Marti, Philipp, Thomi, Rexhepaj, Briggen, Sahli, Lanz, Bichsel, Fankhauser, Lüthi, Schlatter, Rist, Ritter, Wyss, Beer, Bieri, Wermuth, Haussener.
Bemerkungen: Skorps ohne Anja Jutzi (Ferien).
Bestplayer: Skorpion Emmental: Sandra Briggen. Waldkirch-St. Gallen: Janina Manetsch

zurück zum Spielebetrieb

zurück zu den NEWS